Consul und Meshie

Antonia Baehr und Latifa Laâbissi, visuelle Installation: Nadia Lauro

Fr,  16. Juli 2021

Sa, 17. Juli 2021

20:00 Uhr

Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112/116, 28201 Bremen
Gesamtdauer: 3,5 Stunden, Verweildauer frei wählbar
Preise: Solidarisches Preissystem 14/10/7 Euro, Bremen Pass/Kultursemesterticket 3 Euro. Keine weiteren Ermäßigungen. Online-Tickets zzgl. 1 Euro
Tickets online und bei allen Nordwest-Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich.

Jetzt Tickets kaufen

Performance -
frei wählbare Verweildauer

„Eine Hommage an recht berühmte Affen… Ironisch nehmen Laâbissi und Baehr die Identitäten von Meshie und Consul an und spielen den menschlichen Hang zur Entfremdung und Vermenschlichung durch.“

Der Standard

Der Mensch ist dem Menschen seine Äffin. Oder: Zwei Menschen spielen Affen, die für Menschen Menschen spielen. Sie geraten außer Kontrolle und kontrollieren sich, wenn sie sich gegenseitig abrichten. Sie erlernen eifrig Know-hows und Don’t-know-hows. Sie schlafen und verfallen in Apathie, sie sprengen Parolen aus populistischen Reden in die Luft. Sie kannibalisieren Posen, ikonische Tänze, sticken Slogans. Für die Dauer von dreieinhalb Stunden stellen Consul und Meshie hybride Figuren dar, die die Gewalt von Zuschreibungen hinterfragen. Sie wirbeln an der Grenze der Kategorien Natur-Kultur, Mann-Frau, Eigenes-Fremdes.

PRODUKTION Figure Project / make up productions
Koproduktion  HAU Hebbel am Ufer (Berlin), Le Magasin des horizons (Grenoble), CCN2, Centre choréographique national de Grenoble, Xing/Live Arts Week VII (Bologna)

Gefördert durch Hauptstadtkulturfonds und Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.

HINWEIS: Für die Teilnahme ist je nach Inzidenz ggf. ein tagesaktueller negativer Schnelltest/Bürgertest erforderlich. Alternativ kann der Nachweis einer vollständigen Impfung oder einer durchstandenen Erkrankung an Covid-19 erbracht werden. Bitte informieren Sie sich über die aktuell gültigen Bestimmungen unter gesundheit.bremen.de/corona