YOSSI BERG & ODED GRAF DANCE THEATRE

ANIMAL LOST

Yossi Berg & Oded Graf Dance Theatre

Dieses mutige und bizarre Werk bietet bemerkenswerten Tanz und unstrittige Wahrheiten. World Dance Reviews

 

… zutiefst lebendig und tragikomisch … TerpsiChore

Die Sprache liebt Behauptungen. In ihr können wir alles sein: Britisches Model – oder internationaler Drogenboss. Der Tanz aber verrät anderes: Störungen, Schmerzen, Bedürfnisse. In Animal Lost balancieren die maskierten Darsteller zwischen dem reinen Sein und dem Bestreben nach Identität und Festschreibung. Ihr freches Vokabular aus zeitgenössischer Technik und Table Dance fügt sich dabei in eine tragikomische Welt voller kultureller Phantasien und Repressalien – um in post-dadaistischen Wortkaskaden genüsslich zu zerplatzen.

Seit 2005 kreieren sie gemeinsame Stücke: Yossi Berg, der bei Batsheva und dem Physical Theatre von DV8 tanzte, und Oded Graf von der Kibbutz Contemporary Dance Company. Das Magazin Ballettanz zählte sie 2008 zu den bemerkenswerten Nachwuchschoreographen der Saison. Inzwischen arbeiten sie für große Festivals wie Montpellier Danse und das American Dance Festival.

Choreografie: Oded Graf und Yossi Berg
Performance: Rosalind Noctor, Olivia Court Mesa, Ayala Frenkel, Ofir Yudilevitch, Oded Graf und Yossi Berg

Dramaturgie: Carmen Mehnert
Musik: Markus Pesonen, Rachid Taha, This Mortal Coil
Licht: Antonio Rodriques-Andersen
Kostüme: Mona Moller Schmidt
Bühne: Rachel Erdos