TANZBAR_BREMEN

GEMEIN...SCHAFT...

Mann trifft Frau. Musik trifft Stille. Gebärden- trifft Bewegungssprache. Tomas Bünger geht Hand in Hand mit Doris Geist. Was passiert, wenn sich die Hände lösen? Wer bin ich ohne den anderen? Was bleibt? Bedeutend, beachtlich, besonders. Dreist, garstig, hässlich. Hundsgemein, schamlos, unverfroren: Wer wollte das nicht schon mal sein? Corinna Mindt wagt mit einem Frauentrio das Gemeinsam.Gemein.Sein. Inspiriert durch Samuel Beckett erkunden Günther Grollitsch und Oskar Spatz in Gemein das Lauern. Wer macht den ersten Schritt? Und setzt sich dann tatsächlich etwas in Bewegung?

tanzbar_bremen ging aus einem Kollektiv von Tänzern, Choreografen und Kulturschaffenden mit und ohne Beeinträchtigung hervor. Manche stammen aus dem ehemaligen Tanztheater-Ensemble um Urs Dietrich, andere produzierten in der Schwankhalle. Ziel des 2009 gegründeten Vereins ist die Produktion innovativer Theaterformate und die Entwicklung von Modellprojekten im zeitgenössischen Tanz.

HAND IN HAND (FÜR SABINE)

Choreografie, Tanz: Tomas Bünger und Doris Geist

GEMEINSAM. GEMEIN. SEIN. 
Choreografie, Tanz: Neele Buchholz, Trudi Richardson und Corinna Mindt

GEMEIN
Choreografie, Tanz: Günther Grollitsch und Oskar Spatz
Inspiriert von Samuel Beckett

 

Produktion: tanzbar_bremen und steptext dance project