PUBLIC IN PRIVATE/CLÉMENT LAYES

ALEGE
TB 12

Ein „Traum” trifft auf eine „Organisation”. Der Traum ist in Wirklichkeit ein strapazierter Feudel, die Organisation nur der Deckel einer Tonne. Trotzdem entsteht eine Möglichkeit … Der gelernte Zirkusartist, Philosoph und Tänzer Clément Layes ist ständig in Aktion. Seine Beschäftigung: Gießen, schachteln, umfüllen. Und zwar Wasser, Worthülsen, Inhalte. In Allege unterwirft er sich selbst auferlegten Regeln. Um zu fragen: Wie kann ich frei sein innerhalb der absurden Beschränkungen, denen ich ausgesetzt bin, ohne zu wissen, warum?

n der Tanzhauptstadt Berlin gründeten die kroatische Choreographin Jasna Layes-Vinorski und der in Lyon ausgebildete Clément Layes 2008 die Gruppe Public in Private, um soziale, politische und kulturelle Ideen zu recherchieren und zu bewegen.

//

Konzept/Interpretation: Clément Layes
Dramaturgische Assistenz: Jasna Layes-Vinovrski
Musik: David Byrne
Licht: Ruth Waldeyer
Produktion: Public in Private
Unterstützt von: Sophiensaele,
Tanztage Berlin 2010, Festival Ardanthé, Dock 11, CND Paris

Mit freundlicher Unterstützung des Institut français Deutschland / Bureau du Théâtre et de la Danse und des NPN (Nationales Performance Netz

//

PUBLICINPRIVATE.COM