CIE CATHERINE DIVERRÈS

ENCOR
TB 12

Catherine Diverrès zeigt uns mit diesem Stück ihre unendliche Liebe für den Tanz. Umoove.fr

Mit meisterhafter Präzision und Montagekunst verbindet Catherine Diverrès unvereinbare Welten … Le Petit Bulletin

Alles läuft darauf hinaus, den Raum zu verdichten … als Einladung, unseren eigenen Innenraum zu erweitern. paris-art

Was ist nötig, um etwas noch einmal zu tun? Catherine Diverrès spürt darin ein treibendes Verlangen, ein Gefühl für Dauer und Schwerkraft. Es liegt eine gewisse Demut im „Weiter“, in der Anstrengung, im Kampf gegen die Erschöpfung. Aber auch Momente der Schwerelosigkeit stellen sich ein, poetisch schwebend zwischen Erschaffen und Zerstören. Von barocken Figuren bis zu strengen Abstraktionen schiebt sich Encor in immer stillere Tiefen – durch traumartige Bilder, in eine unendliche Weite voller Déjà-vus und Assoziationen.

Catherine Diverrès gehört zu den großen Künstlerinnen in Frankreich, die den zeitgenössischen Tanz seit den 1980er Jahren entscheidend erneuert haben. Ausgebildet bei Maurice Béjart und Kazuo Ohno hat die langjährige Leiterin des choreographischen Zentrums in Rennes mit ihrer ganz eigenen Sprache inzwischen über 20 Werke geschaffen.

Choreografie: Catherine Diverrès

Künstlerische Beratung/Scénographie: Laurent Peduzzi

Performance: Carole Gomes, Isabelle Kurzi, Thierry Micouin, Rafael Pardillo und Emilio Urbina
Musik: Jean-Luc Guionnet, Seijiro Murayama, Marin Marais, Denis Gambiez, Michele Legrand, Eric Satie und JR Duffer
Lichtdesign: Pierre Gaillardot
Licht: Eric Corlay

Ton: Denis Gambiez

Kostüme: Cidalia Da Costa

Kostümassistenz: Elisabeth Cerqueira

Perücke/Maske: Sophie Niesseron
General Management: Emmanuel Humeau