//

VIDEOKUNST FÖRDERPREIS BREMEN

KENJI OUELLET UND HASSAN SHEIDAEI/FARZIA FALLAH

IN DOG YEARS, I'M DEAD

// 

SA, 4.3. - SO, 21.5.

DI - SO, 11.00 - 18.00 UHR

DO, 11.00 - 20.00 UHR

 

WESERBURG | MUSEUM FÜR MODERNE KUNST

EINTRITT FÜR BESUCHER VON TANZ BREMEN FREI

“My body is like breakfast, lunch, and dinner. I don't think about it, I just have it.” – der Kanadier Kenji Ouellet, ausgezeichnet mit dem Videokunst Förderpreis Bremen,  widmet sich der Welt des Balletts. Seine Videoinstallation In dog Years, I'm dead begleitet eine junge Tänzerin, die ihre schweißtreibenden Proben eindrücklich kommentiert. Es sind Zitate berühmter Persönlichkeiten, aber auch internationaler Choreograf*innen, die ein ebenso faszinierendes wie widersprüchliches Bild zeichnen. Hohe Selbstdisziplin, künstlerische Hochleistung, unerbittlicher Leistungsdruck und alltägliche Qualen. Zwischen Klischee und Wirklichkeit, Kunst und Tanz geht es um etwas Wesentliches: um Identität, Körper und Leidenschaft.

 

Neben weiteren Arbeiten des Hauptpreisträgers Kenji Ouellet sind die neuesten Videoproduktionen des Künstlerpaars Hassan Sheidaei/Farzia Fallah zu sehen. 

WESERBURG | MUSEUM FÜR MODERNE KUNST

Teerhof 20

28199 Bremen

 

//

WESERBURG.DE

 

Videostill: Kenji Ouellet