//

TANZKOLLEKTIVBREMEN/ ENSEMBLE NEW BABYLON

(BREMEN)

RESONANZKÖRPER

PREMIERE

// 

SA, 18.3. 

21.30 UHR

TICKETS >>

 

// 

SO, 19.3. 

18.00 UHR

TICKETS >>

 

SCHWANKHALLE

PREISGRUPPE 4

DAUER: CA. 60 MINUTEN

Täglich setzen wir uns der Umwelt aus – und mit ihr auseinander.

Wir sind ResonanzKörper, weil wir uns in Beziehung setzen. Was löst die Welt des einen in der Welt des anderen aus? Und wie viel Resonanz eines anderen lasse ich zu? Drei zeitgenössische Tänzer-Choreograf*innen treffen auf drei Komponisten Neuer Musik. Tom Bünger und Riccardo Castagnola entwickeln ein gemeinsames Thema rund um Erinnern und Vergessen. Magali Sander Fett dagegen nimmt mit Andreas Paparousos die grafische Struktur seiner sich entwickelnden Komposition als Ausgangspunkt. Vom Schauspiel kommend fordert Kiri Haardt die Musik von Alexander F. Müller heraus und fragt: Immer müssen wir aufeinander reagieren – in jeder Minute. Was passiert eigentlich, wenn wir dagegen angehen? Wenn wir uns nicht verstehen?   

 

Um den zeitgenössischen Tanz durch andere Kunstsparten weiter zu entwickeln, formten ehemalige Ensemblemitglieder des Tanztheater Bremen 2013 das TanzkollektivBremen. Nun treffen sie auf junge Komponisten des Ensemble New Babylon – gegründet, um Neue Musik wieder fest im Bremer Kulturgeschehen zu etablieren.  

//

Choreografie, Tanz/Komposition: Tomas Bünger/Ricardo Castagnola, Magali Sander Fett/Andreas Paparousos, 

Kiri Haardt/Alexander F. Müller

Dirigent: René Gulikers

Musiker: Ensemble New Babylon

Bühne: Till Botterweck

Licht: Tim Schulten

Kostüme: Katja Fritzsche

 

Künstlerische Assistenz: Susan Barnett

Produktion: TanzKollektivBremen/ Ensemble New Babylon

Gefördert von klangpol (Netzwerk Neue Musik Nordwest), Deutscher Musikrat, dem Senator für Kultur, Bremen, Sparkasse Bremen

 

 

//

TANZKOLLEKTIVBREMEN.DE

ENSEMBLENEWBABYLON.COM

 

Fotos: Till Botterweck