//

STEPTEXT DANCE PROJECT/

VUYANI DANCE THEATRE

(DEUTSCHLAND/SÜDAFRIKA)

OUT OF JOINT

// 

MI, 22.3. 

20.00 UHR

IM ANSCHLUSS PUBLIKUMSGESPRÄCH

TICKETS >>

 

THEATER AM LEIBNIZPLATZ

PREISGRUPPE 6

DAUER: CA. 65 MINUTEN

Am Anfang steht die Musik. Serge Weber komponiert ein Stück, das zwei Tanzensembles unterschiedlich interpretieren – eines in Deutschland, eines in Südafrika. Für das Bremer Ensemble choreografiert ein Künstler aus Johannesburg – und umgekehrt. Dann wachsen sie hinein in einen Austausch zum Thema Out of Joint:

Wie verhandeln die jeweiligen Gesellschaften das Thema Kontrollverlust? Wie lässt sich die Unsicherheit in politisch unruhigen Zeiten im eigenen Körper auffinden? Wie manifestieren sich Verschiebungen, Revolten, Zuschreibungen? Es knirscht in den Gelenken, doch die Tänzer widersetzen sich – mit Wucht.

 

Gregory Maqoma leitet seit 2003 das Vuyani Dance Theatre in Johannesburg. Seine aus urbanen, panafrikanischen und zeitgenössischen Stilen gewachsene Sprache überzeugte zuletzt in seinem Duett ,blind’ während Africtions – einem Festival, initiiert von Helge Letonja’s 1996 gegründetem steptext dance project,

das für seine transkulturelle Arbeit 2016 den Bremer Diversity Preis erhielt.

//

Choreografie: Helge Letonja & Gregory Maqoma

Tanz: Kossi Sebastien Aholou-Wokawui, Thulisile Binda, Steven Chauke, Oh Chang Ik, Mariko Koh, Phumlani Mndebele

Komposition: Serge Weber

Dramaturgie: Anke Euler

Produktion: steptext dance project & Vuyani Dance Theatre

Koproduktion: Bremer Shakespeare Company

Gefördert durch den Senator für Kultur Bremen und das NATIONALE PERFORMANCE NETZ (NPN) Koproduktionsförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

 

Unterstützt durch die Waldemar-Koch Stiftung Bremen.

 

//

STEPTEXT.DE

VUYANI.CO.ZA

 

Fotos: Ursula Kaufmann